Pinien Pollen (pinus massoniana)

Was die Pollen-Königin im Körper bewirken kann

Es steht fest, dass Pinien-Pollen einen Einfluss auf das Zellwachstum und die Gene von Epithelzellen haben können. Pinien-Pollen helfen bei Säureüberschuss, sie stärken die Lebenskraft, das Nerven-, Lymph-, Sexual-, Verdauungs-, Atmungs-, Skelett-, Herz- und Kreislaufsystem. Was steckt in den Pollen? An die 100 Enzyme und Co-Enzyme, alle Vitamine, auch die Vitamine der B Gruppe, alle essentiellen Aminosäuren, Nukleinsäure, Monosacharide, Polysacharide, Omega 3, Omega 6 und Omega 9, Flavanoide und 200 weitere Nährstoffe.

Gaben von Pinien-Pollen beugen Mangelerscheinungen vor. Diese Königin der Pollen verhindert das Zusammenklumpen der Blutplättchen, stärkt das Immunsystem, kräftigt das Gehirn und die Blutbahnen, verhindert das Entstehen von Altersflecken, verbessert die Verdauung und hilft vor allem gegen Tuberkulose. Sie ist zu 99% bioaktiv, (s. Bericht „Bioverfügbar – was ist das?“). Dagegen sind Bienenpollen nur zu etwa 5% bioverfügbar.

 

Sexualhormone wieder im Gleichgewicht

Jede bioaktive Kammer der Pinien-Polle ist eine Zelle des Lebens. All ihre Nährstoffe und aktiven Substanzen sind leicht verdaulich. Sie haben die Fähigkeit den Testosteron-Haushalt sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu regulieren: Die enthaltenen Steroide sorgen dafür, dass sich die Prostatagröße auf normalem Niveau hält und sie wirken gegen Brust- und Prostatakrebs. Die enthaltenen Arginine fördern das Ausschütten körpereigener Wachstumshormone. Und wie steht es bei äußerlicher Anwendung des Pinien-Pollenpulvers? Einfach das Pulver in eine Creme mischen oder direkt auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Übrigens kann man Pinien-Pollen zum Verzehr Honig untermischen, mit dem weiteren Vorteil, dass Honig den höchsten Bor-Gehalt aller Lebensmittel hat, (s. Bericht „Borax − wenn‘s heilt, warum verteufeln?“).

 

Präbiotische Eigenschaften

100 verschiedene Enzyme unterstützen die Funktion von Magen und Darm, fördern also die Verdauung. Die präbiotischen Eigenschaften wirken positiv auf die Darmflora: Durchfallerkrankungen werden verhindert oder verkürzt. Sie fördern die Milchzuckerverdauung bei Menschen mit Lactose-Intoleranz, verbessern die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers und verhindern Infektionskrankheiten − eine vorbeugende Wirkung gegen Dickdarmkrebs.
Präbiotika sind unverdauliche Kohlenhydrate und somit eine besondere Fraktion innerhalb der Ballaststoffe. Sie stellen eine selektive Nahrungsgrundlage für einzelne Darmbakterien-Arten dar und können auf diese Weise gezielt die Darmflora verändern: Mikroorganismen mit gesundheitsförderndem Einfluss reichern sich auf der Dickdarmwand an.

 

Pinien-Pollen als Gesundheitsretter

Bei einem Rauschgift-Konsum im jungen Alter kann die Lebensqualität drastisch eingeschränkt sein. Da können die Pollen eine echte Lebenshilfe sein. Einzigartig ist auch eine andere Wirkung: Sie helfen dem Körper sich nach radioaktiven Schäden zu erholen. Seit vier Jahrzehnten bewähren sich auch die Pollen zuverlässig bei Lungenerkrankungen wie auch Asthma und Lungentuberkulose.

 

„Essbare“ Kosmetik

Ingredienzien für die Schönheit wie Lipofuszin stecken im Pollenpulver. Das Naturprodukt reguliert den Stoffwechsel der Hautzellen, verlangsamt den Alterungsprozess und verbessert die Haut-Elastizität. Daher haben Pinien-Pollen auch den Ruf einer „essbaren Kosmetik“. Die Tests zeigten auch, dass bei Einnahme von Pinien-Pollen über einen längeren Zeitraum Altersflecken verschwinden können. Die jugendliche Spannkraft nimmt zu, der Alterungsprozess verlangsamt sich. Pinien-Pollenpulver lässt sich auch äußerlich bei verschiedenen Hautproblemen anwenden. Dazu einfach die Pollen in eine Creme mischen oder als Pulver auf die betroffenen Hautstellen auftragen.

 

Pinien-Pollen als Aufbaumittel

Sie stimulieren die Zellen des Körpers und das Immunsystem während und nach einer schweren Krankheit. Das ist wichtig zur Vorbereitung auf eine Operation oder bei Erschöpfung und Überanstrengung. Verlauf der Behandlung: Es werden in der Regel drei Wochen lang täglich 2 bis 3mal ein halber Teelöffel Pinien-Pollen in einem Esslöffel Honig gegeben. Langfristiger Konsum von Pollen mildert auch Allergien, lindert Angriffe der allergischen Rhinitis, allergisches Asthma usw.

 

Antioxidative Wirkung

Pinien-Pollen enthalten das körpereigene Enzym Superoxid-Dismutase. Es schütz vor Zellzerstörung durch freie Radikale. Diese Ingedienz wirkt antioxidativ, es kann die Oxidation von Bestandteilen der Zelle durch freie Radikale verhindern. Fachleute bezeichnen Superoxid-Dismutase schlechthin als das Anti-Aging-Schutzenzym.

 

Preis

CHF 24.50.- pro 120g